Caritaswerkstätten Langenhorst Zweigwerk Steinfurt, Steinfurt

Ansprechperson

Frau Kaiser
02551 835621

Liedekerker Straße 34
48565 Steinfurt

Freie Einsatz­stellen

Deine Aufgaben:

Der Schwerpunkt der Tätigkeiten während des Freiwilligendienstes in den Caritaswerkstätten liegt in der Anleitung, Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen im Alter von 16-65 Jahren, die im Rahmen der Werkstatttätigkeit die Eingliederung in das Arbeitsleben erfahren.

 

Die Freiwilligendienstler werden einer Arbeitsgruppe, einer Förder-, oder Intensivfördergruppe zugeordnet und verbleiben dort in der Regel für die Dauer des FSJ bzw. des BFD. Hospitationen in anderen Arbeitsbereichen sind möglich. Die Anleitung der Freiwilligendienstler übernehmen bei allen vorgesehenen Arbeiten die Gruppenleitungen. Der Einsatz/die Tätigkeit in der Werkstatt erfolgt immer ergänzend zu den Fachkräften. Die Reflexionsgespräche finden zusammen mit dem Sozialdienst statt.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Rahmen des Freiwilligendienstes in den Caritaswerkstätten Langenhorst tätig sind, werden in den Arbeits-, Förder-und Intensivfördergruppen bei folgenden Aufgaben mit eingesetzt:

 

-Hilfestellung, Unterstützung und Anleitung bei der Erledigung/Bearbeitung von Arbeitsaufträgen innerhalb der Arbeitsgruppe (hier vornehmlich die Begleitung der Beschäftigten während der Arbeitsvorgänge); Einrichten der Arbeitsplätze; Beschaffen der Arbeitsmaterialien

-Begleiten und unterstützen bei Toilettengängen und bei der Körperpflege

-Begleiten und unterstützen bei den Mahlzeiten (Essen portionieren und

kleinschneiden, Essen/Getränke anreichen)

-Begleitung und Anleitung bei Sportangeboten, Hilfestellung beim An- und Auskleiden

-Begleiten und unterstützen bei arbeitsbegleitenden Maßnahmen wie Kochen, Backen, Spazierengehen, Snoezelen, Fahrradfahren , etc.

-Betreuung und Begleitung der Beschäftigten während der Pausenzeiten

-Begleitung bei eintägigen Betriebsausflügen -Begleitung von Erholungsmaßnahmen -Mithilfe beim Herrichten, Gestalten und Aufräumen des Gruppenraumes

-Mithilfe bei der Organisation und Gestaltung von Angeboten im Jahresverlauf

Voraussetzungen:

Führerschein: Nein
Konfession: Ja
Alter: kein Mindestalter
Unterkunft: Nein

Deine Aufgaben:

Der Schwerpunkt der Tätigkeiten während des Freiwilligendienstes in den Caritaswerkstätten liegt in der Anleitung, Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen im Alter von 16-65 Jahren, die im Rahmen der Werkstatttätigkeit die Eingliederung in das Arbeitsleben erfahren.

 

Die Freiwilligendienstler werden einer Arbeitsgruppe, einer Förder-, oder Intensivfördergruppe zugeordnet und verbleiben dort in der Regel für die Dauer des FSJ bzw. des BFD. Hospitationen in anderen Arbeitsbereichen sind möglich. Die Anleitung der Freiwilligendienstler übernehmen bei allen vorgesehenen Arbeiten die Gruppenleitungen. Der Einsatz/die Tätigkeit in der Werkstatt erfolgt immer ergänzend zu den Fachkräften. Die Reflexionsgespräche finden zusammen mit dem Sozialdienst statt.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Rahmen des Freiwilligendienstes in den Caritaswerkstätten Langenhorst tätig sind, werden in den Arbeits-, Förder-und Intensivfördergruppen bei folgenden Aufgaben mit eingesetzt:

 

-Hilfestellung, Unterstützung und Anleitung bei der Erledigung/Bearbeitung von Arbeitsaufträgen innerhalb der Arbeitsgruppe (hier vornehmlich die Begleitung der Beschäftigten während der Arbeitsvorgänge); Einrichten der Arbeitsplätze; Beschaffen der Arbeitsmaterialien

-Begleiten und unterstützen bei Toilettengängen und bei der Körperpflege

-Begleiten und unterstützen bei den Mahlzeiten (Essen portionieren und

kleinschneiden, Essen/Getränke anreichen)

-Begleitung und Anleitung bei Sportangeboten, Hilfestellung beim An- und Auskleiden

-Begleiten und unterstützen bei arbeitsbegleitenden Maßnahmen wie Kochen, Backen, Spazierengehen, Snoezelen, Fahrradfahren , etc.

-Betreuung und Begleitung der Beschäftigten während der Pausenzeiten

-Begleitung bei eintägigen Betriebsausflügen -Begleitung von Erholungsmaßnahmen -Mithilfe beim Herrichten, Gestalten und Aufräumen des Gruppenraumes

-Mithilfe bei der Organisation und Gestaltung von Angeboten im Jahresverlauf

Voraussetzungen:

Führerschein: Nein
Konfession: Ja
Alter: kein Mindestalter
Unterkunft: Nein

Deine Aufgaben:

Der Schwerpunkt der Tätigkeiten während des Freiwilligendienstes in den Caritaswerkstätten liegt in der Anleitung, Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen im Alter von 16-65 Jahren, die im Rahmen der Werkstatttätigkeit die Eingliederung in das Arbeitsleben erfahren.

 

Die Freiwilligendienstler werden einer Arbeitsgruppe, einer Förder-, oder Intensivfördergruppe zugeordnet und verbleiben dort in der Regel für die Dauer des FSJ bzw. des BFD. Hospitationen in anderen Arbeitsbereichen sind möglich. Die Anleitung der Freiwilligendienstler übernehmen bei allen vorgesehenen Arbeiten die Gruppenleitungen. Der Einsatz/die Tätigkeit in der Werkstatt erfolgt immer ergänzend zu den Fachkräften. Die Reflexionsgespräche finden zusammen mit dem Sozialdienst statt.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Rahmen des Freiwilligendienstes in den Caritaswerkstätten Langenhorst tätig sind, werden in den Arbeits-, Förder-und Intensivfördergruppen bei folgenden Aufgaben mit eingesetzt:

 

-Hilfestellung, Unterstützung und Anleitung bei der Erledigung/Bearbeitung von Arbeitsaufträgen innerhalb der Arbeitsgruppe (hier vornehmlich die Begleitung der Beschäftigten während der Arbeitsvorgänge); Einrichten der Arbeitsplätze; Beschaffen der Arbeitsmaterialien

-Begleiten und unterstützen bei Toilettengängen und bei der Körperpflege

-Begleiten und unterstützen bei den Mahlzeiten (Essen portionieren und

kleinschneiden, Essen/Getränke anreichen)

-Begleitung und Anleitung bei Sportangeboten, Hilfestellung beim An- und Auskleiden

-Begleiten und unterstützen bei arbeitsbegleitenden Maßnahmen wie Kochen, Backen, Spazierengehen, Snoezelen, Fahrradfahren , etc.

-Betreuung und Begleitung der Beschäftigten während der Pausenzeiten

-Begleitung bei eintägigen Betriebsausflügen -Begleitung von Erholungsmaßnahmen -Mithilfe beim Herrichten, Gestalten und Aufräumen des Gruppenraumes

-Mithilfe bei der Organisation und Gestaltung von Angeboten im Jahresverlauf

Voraussetzungen:

Führerschein: Nein
Konfession: Ja
Alter: kein Mindestalter
Unterkunft: Nein