News

Wir fordern: Freie Fahrt für Freiwillige!

Freiwillige erhalten kein Gehalt, sondern lediglich ein Taschengeld, von dem sie oft auch noch das Fahrtgeld zur Dienststelle bezahlen müssen. Busse und Bahnen sind die Verkehrsmittel Nr. 1 für viele von ihnen. Sie müssen so günstig wie möglich für sie nutzbar sein, damit Freiwillige ihr Engagement in den Einsatzstellen umsetzen können. 

Freiwillige verdienen unseren größten Respekt und Wertschätzung. Wir unterstützen daher die Forderung: #freiefahrtfuerfreiwillige. Also kostenfreie oder kostengünstige ÖPNV-Tickets für alle Freiwillige in Deutschland in ihrem jeweiligen Bundesland.

Detaillierte Informationen zum Aktionstag findet ihr hier.

Macht alle mit und lasst am 5. Dezember 2018 die sozialen Netzwerke glühen. Die SocialWall findet ihr unter: www.pro-fsj.de/de/freiefahrt

Miriam

Zu den Seminaren kann ich nur sagen: eine schöne und auch sinnvolle Abwechslung zur Arbeit, bei der man auch Probleme mit "Gleichgesinnten" lösen kann und gleichzeitig sauviel Spaß hat. Und auf die Teamer kann man immer zählen.

mehr lesen