Lea Elbers

Ein Freiwilligendienst bringt dich weiter!

Lea berichtet von ihrem Freiwilligendienst in der Offenen Ganztagsschule St. Nikolaus und wie sie sich in der Zeit dort verändert und weiterentwickelt hat. 

Du bist neugierig auf neue Erfahrungen und hast Interesse an einem FSJ oder BFD? Du brauchst noch weitere Infos?

Gerne beantworten wir Deine Fragen! Bewerben kannst du dich online bei uns oder auch direkt in der St. Nikolausschule.

Mein Freiwilligendienst in der Ganztagsschule St. Nikolaus

Was sind deine Aufgaben?

Mein Aufgabenfeld ist vielseitig. Ich betreue das gesamte Jahr über eine zweite Schulklasse im Unterricht. Danach beginnt meine Arbeit in der OGS. Ich gebe Hilfestellung bei den Hausaufgaben und esse mit den Kindern gemeinsam zu Mittag. Am Nachmittag finden die AGs statt, an denen ich ab und an teilnehme. Des Weiteren begleite ich die Aufsicht beim Freispiel der Kinder drinnen und draußen. Ich bereite Bastelangebote vor. An einem Vormittag der Woche bin ich für den Nachtisch der Kinder zuständig, den ich frisch zubereite. An unserer Schule wird täglich frisch gekocht. Die Pflege unseres Kräutergartens übernehme ich mit den Kindern. Im zweiten Halbjahr leite ich eigenständig ein Projekt mit der Unterstützung der Anleiterin. Das Projekt findet einmal wöchentlich statt.

 

 

Was gefällt Dir besonderes gut? Womit hast du nicht gerechnet?

Mir gefällt besonders gut, dass ich sehr viel mit den Kindern basteln darf. Z.B. Geschenke für ihre Eltern oder Deko für die Räume.

Womit ich nicht gerechnet habe ist, dass man Kinder mit Kleinigkeiten so eine Freude bereiten kann. Das Wichtigste was ich den Kindern mitgeben kann, ist die Zeit die ich ihnen widme.

Was macht deine Einsatzstelle besonders?

Ich finde es sehr schön, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter super herzlich und nett sind und ihnen das Wohl der Kinder sehr am Herzen liegt.

 

 

Wie bist Du auf Deine Einsatzstelle aufmerksam geworden?

Ich bin durch meine Tante auf die Einsatzstelle aufmerksam geworden. Sie arbeitet selbst als Sekretärin an der Schule und hatte gehört, dass ich noch auf der Suche nach etwas bin, für die Zeit nach meinem Abitur.

Warum hast du Dich für ein FSJ/BFD entschieden? Was bedeutet es für Deine Zukunft?

Ich wusste nach meinem Abitur nicht so recht was ich wirklich studieren möchte. Das Jahr im BFD gibt mir die Chance, mich zu orientieren. Außerdem erhoffe ich mir, dass ich Dinge für mein Leben lerne, welche mich später weiterbringen und mir helfen können.

Was hast Du dazugelernt? Wie hast du Dich verändert?

Ich bin viel geduldiger geworden. Das macht sich in der Hausaufgabenbetreuung bemerkbar sowie im ständigen Umgang mit den Kindern. Des Weiteren kann ich mich mittlerweile besser strukturieren und habe gelernt, mich positiv mit Kritik und Konflikten auseinander zu setzen. Das Jahr in der Einrichtung gibt mir die Chance, meine Persönlichkeit zu stärken und weiter zu entwickeln.