Welche Rechte und Pflichten habe ich eigentlich? Da gab es doch ein A-Z für Freiwilligendienstleistende?

Wie war das noch gleich mit den Kündigungsfristen? 

Es gibt doch eine Checkliste für ein Anleitungsgespräch!

Wo bekomme ich Vergünstigungen mit dem Freiwilligenausweis?

In diesem Bereich gibt es Antworten auf eure/Ihre Fragen! Einfach mal durchklicken...

Tipps für den Start und die Zeit in der Einsatzstelle

Infos von A-Z: Das Starterkit

Alle Informationen zu Rechten und Pflichten im Freiwilligendienst, die zu Beginn oder evtl. auch zwischendurch nützlich sein können. Dinge, die unter das Motto "gut zu wissen" fallen...

Hier gibt's das PDF.

Checkliste für Anleitungsgespräche

Im ganzen Jahr – aber besonders zu Beginn des Freiwilligendienstes gibt es viele Fragen und Themen, die  mit der Praxisanleitung in der Einsatzstelle besprochen werden sollten. Diese Checkliste kann dabei helfen, an alle wichtigen Dinge zu denken und als Leitfaden dienen.

Hier geht's zur PDF.

Ende der Probezeit

Es sind nun schon einige Wochen im Freiwilligendienst vergangen, die Probezeit ist bereits zu Ende oder neigt sich dem Ende zu. Das ist eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit der Praxisanleitung ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.

Hier ein paar Gesprächsideen als PDF!

Tipps für die ersten 100 Tage im Job

Mit diesen Tipps man selbst viel dafür tun, sich schnell und gut in der Einsatzstelle einzuarbeiten.

Hier geht's zu den Tipps!

Tipps zum Nein-Sagen

"Nein" sagen fällt manchmal schwer! Z.B. wenn andere immer wieder um etwas bitten, das man als Freiwilligendienstleistender gar nicht tun will oder wenn wieder einmal eine unangenehme Arbeit für jemanden übernommen werden soll? Häufig fällt es nicht leicht, "Nein" zu sagen. Für die eigene Zufriedenheit ist es aber auf jeden Fall an der einen oder anderen Stelle nötig. Hilfestellung findet man deshalb hier:

Hier das passende PDF!

Zwischenauswertung

Die Hälfte eures Freiwilligendienstes liegt (fast) hinter euch/Ihnen! Ein guter Zeitpunkt, um diese zu reflektieren und zu schauen, in welchen Bereichen in der zweiten Hälfte noch etwas verändern könnte. Auch für Vorstellungsgespräche etc. kann es sinnvoll sein, sich und seine Arbeitsweise einmal genauer zu betrachten und sich dazu Feedback von seiner Anleitungsperson zu holen.

Dieser Bogen dient als Vorlage für die Zwischenauswertung mit der Praxisanleitung. Die Praxisanleitung hat selbst einen Bogen zur Fremdeinschätzung bekommen bzw. kann diesen Bogen im Servicebereich für Einsatzstellen herunterladen.

Hier geht es zum Dokument

Antrag auf Verlängerung

Ihr möchtet den Dienst in eurer Einsatzstelle verlängern? Hier findet ihr die Anträge auf Verlängerung!

Antrag auf Verlängerung im FSJ zum Download.

Antrag auf Verlängerung im BFD zum Download.

Bildungsangebote für Verlängernde und BFD 27 plus

In diesem Programmheft sind alle aktuellen Bildungsangebote enthalten, die als Wahlpflichtveranstaltungen von Verlängernden und Freiwillige im BFD 27plus gebucht werden können!

Hier geht's zum Dokument.

Gut zu wissen

Freiwilligendienstausweis im FSJ und im BFD

Für Freiwillige im BFD und FSJ gibt einen Freiwilligendienstausweis. Dieser wird nach Dienstbeginn vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) postalisch zugesandt. Sollte der Ausweis nach sechs Wochen noch immer nicht angekommen sein, sollte man sich kurz beim Bundesamt direkt melden und nachfragen.

Der Freiwilligendienstausweis erleichtert den Freiwilligen, Vergünstigungen tatsächlich in Anspruch zu nehmen. Solche Vergünstigungen sind etwa Ermäßigungen bei Bussen und Bahnen, im Museum, Theater oder Schwimmbad. Zu beachten ist, dass aus dem Ausweis selbst kein Anspruch auf Vergünstigungen hergeleitet werden kann. Er dient lediglich dem Nachweis des Freiwilligenstatus. Ob Vergünstigungen tatsächlich gewährt werden, entscheiden die jeweiligen Stellen, also etwa die Kommunen, die Verkehrsdienstanbieter oder die kulturellen Einrichtungen. Sie legen auch die Altersgruppe fest, die die Vergünstigung erhält. 


Jede*r Freiwillige muss deshalb im Einzelfall bei den Veranstaltern und Einrichtungen nachfragen, ob und inwieweit es für Bundesfreiwilligendienstleistende Vergünstigungen gibt. 


Für den Bahnverkehr gibt es eine normierte Regelung, § 1 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe h der Verordnung über den Ausgleich gemeinwirtschaftlicher Leistungen im Eisenbahnverkehr (AEAusglV), die auf den Bundesfreiwilligendienst anwendbar ist. Danach schließt Ausbildungsverkehr die Beförderung von Freiwilligendienstleistenden (unabhängig vom Alter) ein. 

 

 

 

 

Infos zur Anerkennung des Fachabiturs

Der praktische Teil der Fachhochschulreife wird noch benötigt? Dieser kann durch einen Freiwilligendienst erreicht werden! Wir haben die wichtigsten Eckpunkte zusammengefasst.

Hier geht's zum PDF.

Projekte im FSJ und BFD

Warum ein Projekt?

Zur Halbzeit eines Dienstes besteht die Möglichkeit, ein eigenes Projekt in der Einsatzstelle auf die Beine zu stellen. Damit gibt es eine tolle Möglichkeit mit den Menschen, die im Dienst begleitet werden, etwas Besonderes zu unternehmen oder in der Stelle etwas zu hinterlassen, das überdauert und in guter Erinnerung bleibt. 

Projektbeispiele

Als Anregung für ein Projekt haben wir eine kleine Sammlung mit Beispielen zusammengestellt. Darin findet man ausgewählte Projekte aus den vergangenen Jahren.

Hier ist das passende PDF.

Projektskizze

In der Projektskizze legt ihr zusammen mir euren Praxisanleitungen fest, wie euer Projekt genau aussehen soll.

Hier geht es zum PDF-Dokument.

Projektdokumentation

Nach der Durchführung des Projekts sollt ihr euer Projekt (für euch, uns, eure Nachfolger...) dokumentieren. Die Dokumentation (gerne auch mit Fotos, Videos o.ä.) bringt bitte zum Abschlussseminar mit.

Hier geht es zum PDF-Dokument

Werbung für den Freiwilligendienst

Presseartikel selber schreiben!

Eine tolle Werbung für euren Einsatz und für den Freiwilligendienst ist die Veröffentlichung eines Presseartikels in der örtlichen Zeitung. Das ist gar nicht so schwierig, wie ihr vielleicht denkt! Um euch dabei zu unterstützen, haben wir einen Beispielartikel mit Tipps für euch erstellt. Das Dokument findet ihr hier.

Natürlich könnt ihr uns auch jederzeit ansprechen! Wir freuen uns auf eure Artikel!

Steckbriefe für Facebook und Homepage

Jedes Jahr wenn zu Beginn des Jahres bei uns und in euren Einsatzstellen das Bewerbungsverfahren für das kommende Kursjahr im Freiwilligendienst startet, überlegen wir, wie wir am Besten Werbung machen können. 
Und wer könnte den Bewerber*innen besser berichten was ein FSJ/BFD so besonders spannend macht, was eure Einsatzstellen außergewöhnlich sein lässt, welche Aufgaben ihr habt…, als die jetzigen Freiwilligen: also jede*r von euch!

Wir brauchen also eure Unterstützung. Schaut euch doch mal den Steckbrief an und füllt die Fragen aus, die euch besonders ansprechen.

Wie das Ganze funktioniert, seht ihr auch noch einmal am Ende des Word-Dokumentes

Wir freuen uns auf eure Steckbriefe und sagen jetzt schon Danke!

Gruppensprecher*innen und Botschafter*innen

Infos zu Aufgaben und den Zielen des Konzepts

Regelmäßig werden in den Seminargruppen unserer Freiwilligendienste GruppensprecherInnen gewählt und Freiwillige können sich als BotschafterInnen zur Verfügung stellen. Denn Ein- und Mitmischen ist bei uns erwünscht!


Ziele dieses Konzeptes sind:

  • unmittelbare Interessenvertretung
  • gelebte Demokratie
  • Verbesserung der Mitbestimmungsmöglichkeiten der Freiwilligen
  • politische Partizipation 
  • Selbstbestimmung und gesellschaftliche Mitverantwortung
  • Beteiligung an der Weiterentwicklung der Freiwilligendienste

 

Als GruppensprecherIn übernimmt man z.B. die Interessenvertretung der Gruppe gegenüber Seminarleitung und dem Bildungsträger und nimmt an Teamsitzungen der Seminarleitung teil.

Als BotschafterIn präsentiert man z.B. die Freiwilligendienste in Einrichtungen aus der Umgebung (Schulen, Informationsmessen…) und stellt Pressekontakt zu Medien in der Region her. 

Weitere Infos zu den Aufgaben und Möglichkeiten, sich zu engagieren gibt es in der ersten Seminarwoche durch die hauptamtlichen pädagogischen MitarbeiterInnen der FSD!